Schwuggedung!!!

über mich und andere Katastrophen ;)

21. Februar 2017
nach Nicole
1 Kommentar

3 Jahre her …

Manche verstehen es nicht, manche sagen ich soll mich nicht so anstellen, manche sagen es war doch nur ein Hund. Für mich war sie mehr als ein Hund. 12 Jahre an meiner Seite und seit 3 Jahren ist dieser Platz leer und sie fehlt – jeden verdammten einzelnen Tag. Mir ist es egal was manche sagen. Ich weis das sie fehlt, das ich sie vermisse und das ich mit Tränen in den Augen an sie denke. Wer sie kannte wusste, das sie was besonderes war, wer sie erlebt hat, wusste, das sie MEIN Hund war. Sie war meine Hälfte und mein Herz und ich vermisse sie so unendlich – immer noch wie am ersten Tag.

15. Februar 2017
nach Nicole
1 Kommentar

Kenny

10 Jahre wird er in diesem Jahr und so langsam sieht und merkt man es ihm an. Obwohl es sie noch gibt, diese Momente in denen er sich benimmt als würde er noch ein Welpe sein. Er kullert dann auf dem Rasen rum, rast wild in der Gegend rum und fordert uns zum spielen auf. Aber diese Momente sind kurzer geworden und seltener.

Dafür ist er vernünftiger geworden, sehr artig und wir können uns immer auf ihn verlassen. Er kuschelt viel mehr, sucht den Körperkontakt und will auch mal unter die Decke.

Das einzige was sich nicht verändert hat ist sein Hunger – aber das würde mich bei einem Labrador auch wundern. Wir hoffen nun auf noch ganz viele gemeinsame Jahre mit der Schnodderschnute :heart:  

 

13. Februar 2017
nach Nicole
Keine Kommentare

Kommentare

Aufgrund erhöhtem Spam- Aufkommen in den Kommentaren, bin ich leider gezwungen die Funktion etwas umzuschalten. Bitte registriert euch auf dem Blog (nein es kommt zu 100% weder Werbung noch sonst irgendetwas) und dann könnt ihr eingeloggt Beiträge schreiben. Es tut mir Leid zu diesem Schritt greifen zu müssen aber im Moment geht es leider nicht anders. :wacko:  

Kommentare sind erst mal wieder offen und mit einer kleinen Rechenaufgabe „gesichert“ in der Hoffnung so den SPam einzudämmen und es euch nicht so schwer zu machen 😉

12. Februar 2017
nach Nicole
Keine Kommentare

Wie läuft es…?

Die erste Inbody Messung im Studio war etwas ernüchternd für mich – aber nach einem Winter ohne Training und dafür das ich das Rad im Herbst auch nur sporadisch genutzt habe ist das kein Wunder. Aber so weiß ich jetzt wo ich stehe und kann daran arbeiten.

Mein Trainingsplan wurde überarbeitet und ich hab nun die ganze Woche lang jede Menge zu tun. Montag, Mittwoch und Freitag Krafttraining, Dienstag Schwedisch Unterricht, Donnerstag aufs Speedbike und wenn möglich am Wochende mit dem Renner auf die Straße. Auf dem Speedbike hab ich jetzt schon knapp 400 km hinter mir und es ist wirklich eine große Trainingshilfe aber so langsam muss ich dann auch mal aufs Rad. 

So schön der neue Job auch ist, die Arbeitszeiten sind fürs Training auf der Straße nicht so geeignet. Vor 18.00 Uhr bin ich meist nicht zu Hause und da ist es dann schon längst dunkel. Also bleiben nur die Wochenenden.

In Sachen Ernährung läuft es deutlich entspannter und ich denke, das ich dadurch auch recht schnell wieder in Form komme. Mein Tag sieht meist folgendermaßen aus:

Morgens: Haferflocken, Chia Samen, 3g Creatin, Skyr oder Vollfett Joghurt und frisches Obst, sowie Mandeln und Walnüssen

Mittags: Vollkornbrot mit Puten- oder Hähnchenaufschnitt und etwas Gemüse (Tomaten und Paprika im Moment) als Nachtisch etwas Obst

Abends: Gemüse mit Fisch oder Hühnchen oder Rührei  Joghurt zum Nachtisch 

zwischendurch zum Knabbern:Möhren und Kohlrabi  

So bin ich immer satt und hab alles an Eiweiß, Kohlenhydraten uns gesunden Fetten (als Ölzusatz gibt es Oliventropföl) und nur sehr selten Appetit auf Süßigkeiten. Wenn ich dann doch mal Bock drauf habe – jetzt kommt der Ultimative Tipp – esse ich einfach worauf ich Lust habe  😉   Warum soll ich mir auch irgendwas verbieten. Ich hab allerdings das große Glück, das mir Fast Food weder schmeckt noch bekommt. Da Herr Hotte auch ein bisschen fitter werden möchte und auf seine Ernährung achtet, ziehen hier alle an einem Strang und es läuft gleich viel besser.

Nervig nur, das Männer es mal wieder viel einfacher haben … sowohl in Sachen abnehmen als auch in Sachen Muskelaufbau. Aber was solls, dafür strenge ich mich halt ein bisschen mehr an. In 10 Wochen ist die nächste Inbody Messung und dann sehe ich ja ob mein Konzept so aufgeht.

 

 

30. Januar 2017
nach Nicole
Keine Kommentare

Pläne für 2017

Natürlich habe ich Pläne für 2017 – allerding sind es nicht so sehr die Standards wie Abnehmen, gesünder leben etc. Ich will Muskeln – sichtbar und so viel wie in meinem Alter auf natürlichem Wege geht. :good:

Also habe ich mein Training dementsprechend angepasst. Bedeutet Grundübungen wie

  • Kniebeugen
  • Kreuzheben
  • Bankdrücken
  • Rudern
  • Schulterdrücken
  • Planks

mit so hohen Gewichten, das eine maximale Wiederholung von 5-8 möglich ist und das auch nur in 2 Sätzen. Dabei auf besonders korrekte Ausführung achten und die Gewichte regelmäßig erhöhen. Mehr Kraft = mehr Muskeln und das kommt mir sicher auch auf dem Rennrad zu Gute.

Sprich kurzes aber sehr intensives Training (ich hab eh immer keine Lust so ewig im Studio zu hocken, da kommt mir das ganz recht :whistle: ).

Ich werde mich auch in diesem Jahr von der Waage als Maßstab endgültig verabschieden, mich weiterhin so ernähren wie ich es bisher mache (ist schon sehr sehr gesund von Hause aus) und viel intensiver und vor allem regelmäßiger trainieren.

Ich  bin gespannt was in einem Jahr so machbar ist und wie weit ich komme und was möglich ist. Kraftwerte sind schon so ganz ordentlich auch wenn ich den Winter über etwas geschlampt habe und gerade erst seit zwei Wochen wieder regelmäßig trainiere.

30. Januar 2017
nach Nicole
Keine Kommentare

Trainingsstart

Mit einigen Verzögerungen bei der Lieferung des neuen Indoor-Trainingsrades kann es nun endlich los gehen. Nachdem das Wetter draußen mehr als bescheiden ist und es schon dunkel ist, wenn ich Feierabend habe, ist das das Beste was wir machen konnten. Die ersten 120 km sind schon absolviert und es fährt sich ganz ordentlich auf dem Bike. Etwas ungewohnt weil doch ein etwas anderes Feeling als auf dem Renner aber dank Monitor und Serie genau vor der Nase gehen auch längere Einheiten fix von den Beinen …

Da die Zeit bis Berlin aber doch recht kurz ist habe ich einen kleinen „Rückzieher“ gemacht und mich auf die 120 km Strecke umgemeldet. Reicht auch noch und ich kann etwas entspannter an die Sache heran gehen, da das sowohl vom geforderten Tempo als auch von der Strecke schon das ist, was ich bereits mehrfach gefahren bin. Nächstes Jahr aber dann die 180 :)) B-)  

Momentan stehen also neben 3 mal Krafttraining mir schweren gewichten und niedrigen Wiederholungen und einem Ruhetag (Dienstag, da ist Kopfarbeit im Schwedisch-Kurs gefragt) auch noch 3 Einheiten auf dem Indoor-Flitzer auf dem Programm … bis es dann endlich wieder auf die Straße geht.

1. Januar 2017
nach Nicole
Keine Kommentare

Welcome 2017

erst einmal wünsche ich meiner Familie, meinen Freunden und den Besuchern dieser Webseite ein frohes und glückliches sowie vor allem gesundes neues Jahr wünschen.

Für mich wird dieses Jahr extrem spannend. Neuer Job (ab morgen) zwei Radrennen und so einiges, was gemeistert werden will unter anderem eine für mich sehr sehr wichtige kurze Reise in die Schweiz.

Da bleibt kein Raum für gute Vorsätze. Ich will einfach nur mein bestes geben und vor allem mehr auf mich hören und darauf achten das es mir gut geht und das ich mich bei allen anstehenden Projekten nicht übernehme. Mein großer Ergeiz ist zwar oft ganz nett steht mir aber auch manchmal im Weg weil ich ab und an vergesse auf mich zu achten. Ich hab beschlossen es ist an der Zeit das 2017 mein Jahr wird.  :good:  

22. Dezember 2016
nach Nicole
Keine Kommentare

Aufkleber

Eigentlich mache ich ja keine Werbung auf meinem Blog und eigentlich schon gar nicht für Sachen die ich berufsbedingt selber herstelle – aber (großes Aber) da es im Dschhngel der Online Druckereien auch den einen oder anderen wahren Schatz gibt – mache ich hier eine große Ausnahme. 

Gemeint ist der Shop von www.aufkleber-drucken.at – eine kleine sehr feine Firma aus Österreich, die wirklich sehr sehr gute Aufkleber von hoher Qualität anfertigt. Mein absoluter Geheimtipp an euch  :good: